19.07.2020, von MR

Dienst Gesteinsbearbeitung

Trümmerfeld bearbeitet

Beim letzten Dienst rückten unsere Helfer mit etwas schwereren technischen Geräten an. Etwas von der Unterkunft entfernt erprobten sie an einem Trümmerfeld verschiedene Einsatzmöglichkeiten unserer Maschinen.

Im Einsatzfall (z. B. Wohnungseinsturz) gilt es, schnell Zugänge zu Überlebenden herzustellen.

An zwei Stationen wurden einzelne Aufgaben dazu simuliert. Zum einen zerschnitt man mit Trennjäger und Betonkettensäge ganze Wandteile, um Durchgänge zu ermöglichen. Zum anderen wurden "kleinere" Teile bewegt mit dem hydraulischen Spreizer. Und sollte mal ein Eisenstück, etwa ein Rohr, im Weg sein, nehmen wir unsere hydraulische Schere.
Für kleinere Löcher kam unser Bohrhammer zum Einsatz. Dadurch könnte man im Ernstfall kleinere Lampen oder Kameras in eingestürzte Gebäude einführen.

All dies soll gegen Ende des Jahres in einem Wohnhaus nochmals durchgespielt werden, damit wir im Ernstfall gerüstet sind.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.