07.08.2019, von MR

Bundesjugenlager im Rudolstadt

Jugendgruppe aus Laaber auf Abenteuern im Thüringer Wald

Wenn sich an einem Tag sehr viele THW-Fahrzeuge an einen Ort sammeln, denkt man im ersten Moment an einen Großeinsatz.

Nicht so in der vergangenen Woche im thüringischen Rudolstadt kurz vor Weimar. Aus ganz Deutschland waren Jugendgruppen des THW eingeladen, eine Woche Ferienzeltlager zu verbringen. Und viele kamen - um genau zu sein 340 Gruppen mit 5000 Teilnehmern!

Unsere Jugendgruppe reiste mit 7 Junghelfern an und schlug am Samstag ihr Zelt auf. Dann stand eine Woche Spaß auf dem Programm mit zahlreichen Ausflügen zu Erlebnisbädern, einem Freizeitpark, den Städten Jena, Leipzig und Erfurt. Auch ein Angelworkshop wurde besucht. Dazu kam noch ein Tag im Wintersportort Oberhof. Dort fuhren unsere Jungs auf der Weltcup-Bobbahn den Kanal hinunter - mit 70 km/h. Anschließend erkundete man das Meeresaquarium in Zella-Melis.

Das Ende des Lagers wurde durch ein großes Feuerwerk am vorletzten Tag eingeleutet. Viele neue Eindrücke, Bekanntschaften und Freunschaften nahm unsere Jugendgruppe mit nach Hause.

Am Ende bleibt noch ein Dank an alle auszurichten, die uns in irgendeiner Weise geholfen haben, sie es vor Ort in Laaber oder am Bundesjugendlager.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.